Spiegelschriften. Neue arabische Literatur

Spiegelschriften. Neue arabische Literatur

Spiegelschriften. Neue arabische Literatur

Herausgeber: Haus der Kulturen der Welt, 2004
Texte in deutscher Sprache
Broschur, 114 Seiten
ISBN: 3-9808851-3-5
Preis: € 7

Erhältlich im Shop des Hauses der Kulturen der Welt

Die Vielstimmigkeit des arabischen Nahen Ostens ist überwältigend. Themen dieser Literatur,die hier erstmals in deutscher Übersetzung vorliegen, sind geprägt von den ganz eigenen Erfahrungen der Autorinnen und Autoren aus dem Libanon und dem Irak, aus Jordanien und Palästina. Allen voran beschreibt Elias Khoury, bekannter libanesischer Intellektueller und engagierter Kulturkritiker, in seinem Roman „Das Sonnentor“ das Leben palästinensischer Flüchtlinge und greift damit das Motiv des Exils auf, das bestimmendes Thema aller vorgestellten Autoren ist. Während Zakaria Mohammeds Roman „Alpenveilchen“ Lebenswirklichkeit im heutigen Ramallah vorstellt, fragt beispielsweise Najwa Barakat in „O Salam“ nach Erinnerung und kulturellem Erbe im Libanon. Die ausdrucksstarken Szenen aus den Romanen und die Gedichte erzählen dem Leser Geschichten von Menschen, die ihr Leben entweder aus den gegebenen Zwängen befreien wollen oder sich mit ihnen arrangieren müssen.