Modell Türkei?

Ein Land im Spannungsfeld zwischen Religion, Militär und Demokratie

Modell Türkei

Modell Türkei

Herausgeber: Lydia Haustein, Joachim Sartorius und Christoph Bertrams
Deutsch
Broschiert, 120 Seiten
Wallstein Verlag, 2006
ISBN 978-3835300675
Preis: € 9,90

Der Titel ist vergriffen.

Meinungsäußerungen zum Thema »Türkei und Demokratie« sind eine heikle Angelegenheit, wie die mediale Debatte um den letztjährigen Preisträger des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels 2005 zeigte. Galt Orhan Pamuk seit seinen Äußerungen zur Verfolgung der Armenier als der aufrechte, mutige Intellektuelle, so wurde er, kaum dass er seine Aussagen modifiziert hatte, als allzu patriotischer Windbeutel »enttarnt«. Der »gute Türke« muss – so hat es den Anschein – zuallererst europafreundlich und skeptisch gegenüber der eigenen Regierung sein.

Die Autorinnen und Autoren aus der Türkei, Deutschland und dem arabischen Raum stellen sich in ihren Beiträgen dieser Haltung des »Wir-akzeptieren-dich-nur-wenn-du-in-unser-Schema-passt« bewusst entgegen. Sie vertreten durchaus nicht alle dieselbe Meinung, haben aber eines gemeinsam: die Weigerung, eine Regierung allein deshalb zu verurteilen, weil sie sich zu einer religiösen Grundhaltung bekennt.