Kanon-Fragen

2016—2019

Mit dem mehrjährigen Projekt Kanon-Fragen widmet sich das HKW den Architekturen ordnender historischer Narrative und den Fundamenten der institutionellen Kanon-Bildung. Von 2016 bis 2019 bereitet der Bereich Bildende Kunst unter Leitung von Anselm Franke dazu eine Reihe von Ausstellungsprojekten in verschiedenen Kooperationen vor.

Mehr zum Projekt

Video – 0:00:00

On the art of Araya Rasdjarmrearnsook | May Adadol Ingawanij, Arnika Fuhrmann

“Misfits”: Lose Blätter aus der Geschichte der Moderne | Escape Trajectories: Art History’s Runaways

Video – 0:37:57

Radicalism in Non-Success: The Politics of Nature, Yatoo, and South Korean Art | Sohl Lee

“Misfits”: Lose Blätter aus der Geschichte der Moderne | Escape Trajectories: Art History’s Runaways

Video – 1:37:22

Das Museum im Exil

A History of Limits Zur Architektur von Kanonerzählungen 18.-19. März 2016

Video – 2:54:48

Inversionen: wenn Narrative zu Institutionen werden

A History of Limits Zur Architektur von Kanonerzählungen 18.-19. März 2016

Video – 2:10:06

Grenzen: den Kanon halluzinieren

A History of Limits Zur Architektur von Kanonerzählungen 18.-19. März 2016

Video – 2:01:33

Rahmen und narrative Architekturen

A History of Limits Zur Architektur von Kanonerzählungen 18.-19. März 2016

Audio – 0:38:03

Rahmen und narrative Architekturen | The Confines of the Unlimited von Mark Wigley

A History of Limits Zur Architektur von Kanonerzählungen 18.-19. März 2016

Audio – 0:29:47

Grenzen: den Kanon halluzinieren | T for Tiger, T for Theodolite von Ho Tzu Nyen

A History of Limits Zur Architektur von Kanonerzählungen 18.-19. März 2016

Audio – 0:12:16

Rahmen und narrative Architekturen | The Man in the Background von Lene Berg

A History of Limits Zur Architektur von Kanonerzählungen 18.-19. März 2016