Der Intendant Bernd Scherer zum Programm Jul/Aug:

„Autoritäre Bewegungen, wie sie weltweit um sich greifen, entwerten Sprache und schreiben Geschichte zurecht. Unter dem Druck der Echtzeitkommunikation schwinden Sinn und Bedeutung – auch in demokratischen Gesellschaften.
In diesem Jahr stellt das HKW seinen Internationalen Literaturpreis unter das Motto „Reclaim Your Fictions“: Im Fokus stehen Erzähler*innen und ihre Übersetzer*innen, die eigensinnige Weltentwürfe einfordern und mit Worten neue Räume schaffen. Das Langzeitprojekt Kanon-Fragen bringt Archive zum Sprechen. In seinem zehnten Jahr feiert das Wassermusik-Festival die weite Welt der Sounds auf der schönsten Dachterrasse Berlins. Und zum Ende des Sommers nimmt die Ausstellung Art Without Death die in Vergessenheit geratenen Utopien des Russischen Kosmismus um 1900 in den Blick – ein Beitrag zur Pluralisierung von Geschichtsschreibung.“